Marianische Männerkongregation
Mariä Verkündigung am Bürgersaal zu München

logo

A- A A+
Die Krippe in der Unterkirche wurde 1947 als Jahreskrippe begründet von Theodor Gämmerler (*1889 +1973). Der akademische Kunstmaler fertigte sämtliche Architekturteile und Kulissen sowie zusammen mit dem Bildhauer Joseph Hien (*1925) aus Ottobrunn die geschnitzten Figuren mit Kugelgelenken sowie ausdrucksstarken Gesichtern und Händen. Ehefrau Wilgefort Gämmerler nähte passgenau die Kleider der Figuren. Bis 1968 wirkte Gämmerler als Krippenpfleger, er selbst bezeichnete seinen Stil als „deutsch“ oder „klassisch“. Nach 1968 gab es verschiedene Nachfolger, die die Krippe betreuten. Seit Februar 2013 bauten Annette Krauß und Klaus Schießler die Szenen, seit Juni 2015 betreuen Annette Krauß und Maximilian Gumpp die Krippe. Gezeigt werden regelmäßig wechselnde Szenen zu Texten der Bibel und zu Pater Rupert Mayer.

April 2019

Dornbusch 2019 A

Der Herr spricht zu Mose am brennenden Dornbusch (Exodus 3, 1-12)

Februar 2019

Nazareth 2019 ganz

Das Haus von Nazareth (volkstümliche Krippenszene nach Lukas 2, 39-40)

Dreikönig 2019

buergersaal anbetung 19

Und sie sahen das Kind und Maria;
da fielen sie nieder und huldigten ihm und brachten ihm Gold, Weihrauch und Myrrhe als Gaben dar.

(Matthäus 2,11)

Weihnachten 2018

Geburt 2018 1

Stille Nacht, Heilige Nacht! Hirten erst kundgemacht, durch der Engel Halleluja. Tönt es laut von fern und nah: Christ der Retter ist da! (Weihnachtslied von Franz Xaver Gruber, 1818 in Oberndorf bei Salzburg)

Dezember 2018

Verkuendigung 2018

Verkündigung an Maria: "Der Heilige Geist wird über dich kommen und die Kraft des Höchsten wird dich überschatten" Lukas 1, 26-38